Das große Abenteuer beginnt – genau JETZT!

Das Abenteuer kann beginnen

Redaktion: Hans U. P. Tolzin, info@deutsche-mitte.de
Im Auftrag des Bundesvorstands

Inhalt:
1. Gesucht: Die optimale Internet-Diskussionsplattform für DM-Mitglieder
2. Gesucht: Software für sichere und transparente Urabstimmungen
3. Gesucht: Mitglieder mit Fachkompetenz für die Bildung von Arbeitsgruppen
4. Gesucht: Kandidaten für den nächsten Bundesvorstand
5. Gesucht: Interessenten und Inhalte für Stammtischleiterschulungen
6. Entwurf: Gesundheitspolitisches Programm wird demnächst zur Diskussion freigegeben
7. Gesucht: Redaktionsteam zur Überarbeitung des Grundsatzprogramms
8. Eingestellt: Recherchen zu mutmaßlichen Wahlfälschungen
9. Verbindlich: 14-Tage-Frist für die Beantragung von Reisekostenerstattungen
10...

Lesen

Die Partei wird erwachsen

Liebe Mitglieder der Deutschen Mitte.

Viele von uns sind zu eben der trüben, grauen Jahreszeit eingetreten, die auch jetzt wieder nahe legt, die Aktivitäten lieber nach innen zu verlagern und die kalten Winde einfach auszusperren.
Im Gegensatz zu den sich einfach stetig nach gleichem Muster wiederholenden Jahreszeiten, haben wir, die Mitglieder der Deutschen Mitte, in Jahresfrist einen gewaltigen Lernprozess durchlebt, der uns verändert hat.
Wir haben vor einem Jahr unmöglich geglaubtes geschafft. Aus eigener Kraft haben wir Infostände in die Fußgängerzonen gebracht, haben uns bundesweit organisiert, haben Unterstützerunterschriften gesammelt und gemeinsam einen ersten Wahlkampf geführt.
Wir haben uns als Partei im Schnelldurchlauf aus den Kinderschuhen lösen müssen, dann aber fes...

Lesen

Wir halten zusammen

Liebe Mitglieder,

die Ereignisse überschlagen sich und Sie alle haben ein Anrecht, zeitnah über die Situation unterrichtet zu werden.

1) Gestern ist unser Bundesgeneralsekretär, Axel Knaak, von seinem Amt zurückgetreten und hat darüber hinaus unsere Partei verlassen.

2) Weiterhin ist unser Parteisprecher für Finanzen, Prof. Hörmann, ebenfalls von seinem Amt zurückgetreten und hat die Partei verlassen.

3) Unser 2. Bundesvorsitzender, Claas Fischer, hat sein Amt ebenfalls niedergelegt.

4) Heute Mittag hat unser Bundesvorsitzender, Christoph Hörstel, ebenfalls sein Amt niedergelegt und die Partei verlassen.

Wie er in seiner Abschieds-Email uns allen mitteilte, wird er die „NEUE MITTE“ als Partei wiederbeleben und fordert dazu auf, ihm zu folgen.

Durch diese Umstände besteht der a...

Lesen

Hörstels Austritt ermöglicht Reformation

Liebe Freunde,

Zunächst in aller Kürze:

  • Christoph Hörstel, 1. Vorsitzender der DEUTSCHEN MITTE ist aus der Partei ausgetreten, desgleichen der Bundesgeneralsekretär (Personal) Axel Knaak. Auch Claas Fischer, 2. Vorsitzender, ist von seinem Amt zurückgetreten.
  • Den Rücktritten war vielfache Kritik von Mitgliedern und Landesverbänden, u. a. an der Art der Parteiführung sowie dem Finanzgebaren und der fehlenden Transparenz, vorausgegangen.
  • Vom Restvorstand (Bundesgeneralsekretär IT Norman Golisz und Schatzmeister Gerhard Madsen) wird in den nächsten Tagen einer der Beisitzer interimsmäßig in den Vorstand berufen, damit er wieder handlungsfähig ist.
  • Der Interimsvorstand hat zugesagt, alle umstrittenen Personalentscheidungen der letzten Wochen neu zu prüfen, baldmöglichst einen Bun...
Lesen

Bundestagswahl 2017: Programm-Ergänzung: Gegen CETA, für Heilpraktiker, Buchhalter, doppelte Staatsbürgerschaft etc.

Bei der Deutschen Mitte ist drin was draufsteht. Bisher wichtigste Punkte:

Wir wollen unumkehrbar Frieden und Freundschaft mit Russland nach dem bewährten deutsch-französischen Muster; warum sollten wir darauf erst nach dem nächsten Krieg kommen? Es geht auch klüger und billiger: VOR DEM KRIEG Freundschaft schließen! Dies schließt einen Rückversicherungsvertrag nach Bismarckschem Vorbild sowie  Freundschafts- und Friedensvertrag ein, dazu zahlreiche Verträge für Jugendaustausch, kulturelle, wissenschaftliche und wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Die Zuwanderung wird auf den Punkt vor 2015 zurückgedreht: Friedlich, sicher, gut versorgt und würdevoll kehren ALLE Zuwanderer in ihre Heimat oder heimatnahe Flüchtlingslager zurück, während die Anstrengungen für friedliche und ethisch-kon...

Lesen

Syrien-Skandal könnte Angela Merkel zu Fall bringen

10

Deutschland befindet sich mitten im Wahlkampf. Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht jetzt schon wie die sichere Siegerin aus, doch ein Super-Skandal zum Syrienkrieg könnte sie auf den letzten Metern noch zu Fall bringen und ihr den Wahlsieg kosten. Wissenschaftler und andere Experten haben die Belege für diesen Merkel-Syrien-Skandal auf den Tisch gelegt. Die Frage ist nur, warum bis jetzt noch kein Politiker einer anderen Partei die Fakten angesprochen hat, die Angela Merkel wie ein Tornado aus dem Kanzleramt fegen könnten. Aber noch sind mehr als drei Wochen Zeit bis zur Bundestagswahl. Es könnte doch noch spannend werden.

Die Analysen der wissenschaftlichen Experten zum Syrienkrieg sprechen eine...

Lesen

Stellungnahme zu Münsteraner Memorandum

Stellungnahme Heilpraktikerberuf Dr. med. Hans-Martin Groß

Münsteraner Memorandum Heilpraktiker – eine Stellungnahme

Stellungnahme Von: Dr. med. Hans-Martin Groß, Hildesheim, Bundesarbeitskreis Gesundheitspolitik

Im Münsteraner Memorandum Heilpraktiker geben Wissenschaftler unter der Federführung von Frau Prof. Schöne-Seifert ein Statement zu einer Neuregelung des Heilpraktikerwesens ab. Anzumerken ist, dass sich das Gremium hauptsächlich aus Personen zusammensetzt, welche in Instituten der theoretischen Medizin arbeiten. Bei nur Wenigen ist eine berufliche Tätigkeit in der Patientenversorgung und insbesondere in der Naturheilkunde erkennbar.

Bereits in der Einleitung ist die polemisierend-pauschalisierende Darstellung der Tätigkeit von Heilpraktikern und von ihnen angeblich verursachten Fehlbehandlungen erkennbar, welche sich durch das ges...

Lesen

Hans U. P. Tolzin auf Vortragstournee durch Deutschland

Vortragstournee Hans Tolzin

Vortragstournee steht. Vom 1. bis 17. September 2017 bin ich in Deutschland unterwegs

Auf meiner Vortragstournee stelle ich drei Dinge vor:

1. Eine Zusammenfassung meiner Recherchen zur Impfthematik
2. Was die DEUTSCHE MITTE von allen anderen Parteien unterscheidet
3. Das revolutionäre Reformprogramm der DEUTSCHEN MITTE für unser Gesundheitswesen

Das Gesundheitspolitische Programm ist noch nicht ganz verabschiedungsreif, aber die wichtigsten Eckpunkte wurden vom DM-Bundesarbeitskreis Gesundheitspolitik, dem Ärzte, Heilpraktiker, sonstige Therapeuten und interessierte Laien angehören, bereits einstimmig verabschiedet. Jetzt gilt es noch, den Entwurf in eine Form zu gießen, die dem Anspruch des Bundesvorstands genügt, so dass dieser ihm zustimmen und den Mitgliedern vorlegen kann...

Lesen

THERAPEUTEN-APPELL zur Bundestagswahl 2017 – Therapiefreiheit

Wir Unterzeichner appellieren an alle ganzheitlich und ursächlich denkenden und handelnden Therapeuten, deren oberste Ziele Therapiefreiheit und das gesundheitliche Wohl aller Menschen sind:

Tragen Sie bei der Bundestagswahl am 24. September mit Ihrer Stimme dazu bei, dass eine echte Gesundheitsreform mit Therapiefreiheit im Bundestag durch Parteien wie die DEUTSCHE MITTE eine Chance erhält!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir Unterzeichner fühlen uns derzeit von keiner der Parteien im Bundestag vertreten. Jede/r von uns erlebt, dass sich unser Gesundheitswesen immer mehr auf aufwendige und finanziell lohnende Diagnostik und Operationen ausrichtet und aufgrund des Finanzierungssystems zunehmend auch dazu gezwungen wird.

Zeitintensive und menschenwürdige Medizin und Pflege („sprechende“...

Lesen

DEUTSCHE MITTE steht uneingeschränkt zum Heilpraktikerberuf!

Heilpraktikerberuf in Gefahr

Am Montag veröffentlichte eine „interdisziplinäre Expertengruppe“, unter der Leitung von Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert (Bild unten rechts), mit dem Namen „Münsteraner Kreis“ ein Memorandum, wie ihrer Ansicht nach das Heilpraktikerwesen neu zu ordnen sei. Sie kommen auf 12 Seiten zu dem Schluss, dass alle Heilpraktiker entweder eine Nachschulung machen müssen und danach nur noch in einem speziellen Bereich tätig sein dürfen – oder dass der Heilpraktikerberuf gänzlich verboten werden muss. Bettina Schöne-Seifert ist Professorin für Medizinethik!

Bettina Schöne-Seifert will Reform für Heilpraktikerberuf

Diese Expertengruppe, die sich selbst als Vertreter einer wissenschaftsorientierten Medizin sieht, will mit ihren Vorschlägen erreichen, dass weniger Patienten falsch behandelt werden – durch Heilpraktiker, die komplementäre...

Lesen