DM Hessen: Unterwanderung gescheitert – Vorstände ausgeschlossen

  1. Die Lage

Im Landesverband Hessen ist ein Versuch der Unterwanderung aufgedeckt und vereitelt worden. Sämtliche fünf Hauptvorstände mussten ihren Hut nehmen. Interessant: Alle fünf waren erst seit Jahresende 2016 bei der Deutschen Mitte. Hessen ist Hauptsitz der deutschen Finanzmafia.

Die Affäre kam ins Rollen, als ein Ehepaar, beide DM-Mitglieder, im Intranet der Deutschen Mitte eine zehnseitige Broschüre mit DM-Logo (s. unten) entdeckte, die haarsträubende Thesen enthielt: Sinn- und sachwidrig werden dort hilfreiche Kategorien des menschlichen Miteinanders mit politischen Verhaltensweisen so vermischt, das sinnvolle politische Arbeit nicht mehr möglich ist. Der Autor, Landesgeneralsekretär, hatte das Papier ohne jede Abstimmung  mit Landes- oder Bundesvorstand dort veröffentlicht. Dieser DM-Vorstand hatte zuvor 15 Jahre lang dem Pharmakartell als Coach für Personal und Organisation gedient. Er gilt nicht als guter Autor – jedoch als begnadeter Vertriebler, dem es leicht fällt, Menschen für sich einzunehmen. Einige vertrauensselige, ungeschulte und politisch wenig erfahrene Mitglieder, die große Mehrheit in der Deutschen Mitte, waren ihm im Landesverband Hessen offenbar eine leichte Beute.

2. Themen der Auseinandersetzung

Claas Fischer, stellvertretender Bundesvorsitzender, hat in dessen schriftlichen Äußerungen folgende eindeutige Aussagen entdeckt:

„Es gibt Mitglieder, einschließlich mir, die diese dauernden Anfeindungen gegen die Kartelle nicht mehr mittragen wollen.“* (s. unten)

Die Entmachtung der fünf großen Kartelle, Finanzen, Medien, Energie, Rüstung sowie Pharma/Chemie, gehört zu den Hauptanliegen der Deutschen Mitte. Dabei feinden wir niemanden an, kritisieren jedoch klar und bekämpfen politisch. Schließlich bedrohen diese Kartelle einzeln und gemeinschaftlich die Lebensgrundlagen der Menschheit überall auf diesem Globus!

„Ich sehe hier eine Verstrickung zwischen den Polaritäten, die genau das erzeugt, was wir schon lange nicht mehr wollen: Kampf.“*

Wir sagen: Wer die Auseinandersetzung mit den Kartellen scheut, ist bei der Kartellpartei par excellence, der FDP, möglicherweise besser aufgehoben. In die Deutsche Mitte jedoch gehört er keinesfalls. Unser oberstes Ziel ethischer Politik ist der Friede. Diesen gefährden die Kartelle laufend – das ist ihre ständige Geschäftsmethode.

„Befreien können wir uns daraus, mit einem „sowohl als auch“, in eine neutrale Sichtweise hinein. Es muss! gelingen diese Sichtweise innerhalb der Partei zu etablieren“*

Es wird niemals gelingen, die Deutsche Mitte zu neutralisieren. Wir sind für Gerechtigkeit und Solidarität/Gemeinschaftlichkeit .

„Der einzig schlüssige Weg, der jetzt noch übrig geblieben war, ist den Weg des Nichtwissens zu beschreiten. Was bedeutet es nicht zu Wissen? Es bedeutet Situationen auszuhalten, ohne sie lösen zu können.“

Was im zwischenmenschlichen Bereich eine sinnvolle Herausforderung ist, kann politisch nicht angewendet werden. Jedoch gehören menschliche Entwicklung und gute politische Arbeit sinnvollerweise zusammen. Nur: Unter einem Dach verwalten oder gar MISCHEN darf man die Dinge auf keinen Fall, dann werden sie womöglich giftig! Die Deutsche Mitte ist kein Betreuungsinstitut, sondern eine politische Bewegung – bietet in der politischen Landschaft außergewöhnlich interessante Lösungswege für die wichtigsten Probleme unsere Zeit. Diese Wege zu suchen, zu finden und zu beschreiten ist Auftrag unserer Mitglieder, Wähler, Unterstützer und Sympathisanten. Wir erfüllen unseren Auftrag verantwortungsvoll.

„Für die Deutsche Mitte bedeutet das eine Ausrichtung an den Zielen der Partei, ohne gleichzeitig zu wissen, wie sie zu erreichen wären.“

Dieses Geschreibsel ist eine Farce! Die Selbstgleichschaltung der Deutschen Mitte soll Unwissenden als erstrebenswert dargestellt werden! Es ist interessant und symptomatisch für unser Bildungssystem, dass der Verfasser dieses Unsinns Hochschulabsolvent ist – und die Mitglieder, die sich gegen diesen Schwurbel wehren – nicht.

„Wir müssen lernen, gegensätzliche Positionen zu akzeptieren, und den Wunsch, sie lösen zu wollen, vollständig loslassen.“

Was zwischenmenschlich eine hilfreiche Grundeinstellung sein mag, betrifft Kartelle gar nicht: Diese vertreten keine Position, sondern ein menschenverachtendes Ausbeutungs- und Unterdrückungssystem!

„Eine Partei, die diese Programmierungen des wertenden Verstandes überwinden möchte, benötigt zwingend ein Entgiftungsprogramm, das den Mitgliedern hilft, eigene bewertende Begrenzungen im Denken fallen zu lassen.“

Die Frage lautet doch: Wie soll ein Verstand Ethik begreifen, wenn er keine Werte als Grundlage hat? Gift ist die paralysierende Wirkung dieses ethisch angemalten Unsinns.

„Damit die formulierten Ziele der DM eine Chance haben realisiert zu werden, bedarf es den Willen zur Gestaltung einer Organisation, die der Logik der Selbstorganisation folgt. Selbstorganisation im Vertrauen, dass Entwicklung einem natürlichen Wachstumsprozess folgt, der nicht kontrolliert werden muss.“

Die zersetzende und schädigende Vorgehensweise des Autors beweist nachdrücklich, dass Wachsamkeit, Kontrolle und Regulation unerlässlich sind, um die einzige Kraft in Deutschland zu schützen, die es erklärtermaßen mit den mafiotisch aufgebauten Kartellen aufnimmt. Der Wachstumsprozess der Deutschen Mitte ist nicht „natürlich“, sondern Ergebnis dauerhafter Anstrengungen vieler Menschen in- und außerhalb der Bewegung.

3. Die bisherige Entwicklung

Am Samstag, 20. Mai 2017, kamen der inzwischen ausgeschiedene DM-Landesvorsitzende und ein wichtiger Beisitzer spontan nach Potsdam, um mit dem Bundesvorsitzenden Hörstel  über den Fall zu sprechen. Der designierte Bundesgeneralsekretär Knaak kam dazu. Nachts zeigte sich, dass beide Hessen – wie offenbar fast alle – das unten beigefügte Papier und den grotesken Webauftritt des Autors als Coach nicht kannten. Auf der Website steht obenan fett gedruckt:
„Ich führe Sie zu Ihrer inneren Freiheit.“
Ein Coach, der den Namen verdient, schreibt vielleicht: „Dies können Sie erreichen…“ oder: „Ihre innere Freiheit ist viel größer als Sie glauben…“ – aber niemals im Leben: „Ich führe Sie zu Ihrer inneren Freiheit“ – denn da, wo andere einen hinführen (sollen/müssen), ist alles Mögliche, – die innere Freiheit vermutlich nicht.
Knaak und Hörstel haben das ganze Wochenende hindurch vergeblich versucht, den verirrten hessischen Landesgeneralsekretär irgendwie zu erreichen. Bis Montag, 22. Mai 2017, 12 Uhr wurde ihm die Frist zum Rück- und Austritt gesetzt. Als diese Frist verstrich, trat der DM-Bundesvorstand zusammen und beschloss einstimmig, diese Mitgliedschaft abzulehnen. Mit dem Landesvorsitzenden war an diesem Montag um 19 Uhr eine gemeinsam Sitzung anberaumt, das hatte der Landesvorsitzende im Potsdamer Gespräch zugesagt. Kurz vor Beginn jedoch sagten die verbliebenen Landesvorstände die Teilnahme an der Sitzung ab – und stellten sich hinter das abgelehnte Mitglied.

Der Bundesvorstand beschloss daher, wieder einstimmig, auch diese vier Mitgliedschaften abzulehnen – ebenfalls nach § 4 Abs. 4-6 DM-Statut.

4. Wie es weiter geht

Am 4. Juni tritt der Landesverband zum außerordentlichen Landesparteitag an, alle notwendigen Daten werden veröffentlicht. Gewählt werden Landesvorstand und Bundestagskandidaten. Danach werden neue Unterschriftenzettel beantragt – und die Jagd um die Unterschriften geht weiter! Alte Zettel verlieren ihre Gültigkeit, jedoch sollten die früheren Unterschreiber erneut angesprochen werden! Manchen wollen inzwischen vielleicht Mitglieder werden? Das Gedankengut der Unterwanderung wird weiterhin bekämpft.

Fazit

So leicht ist die Deutsche Mitte nicht zu unterwandern und gleichzuschalten! Die Mitglieder sind ausnahmslos alle wegen des hervorragenden und einzigartigen Parteiprogramms zur Deutschen Mitte gekommen – und halten diesen Ideen, die uns alle retten können, die Treue. Manipulatoren und Unterwanderung können kurzzeitig Erfolge erzielen – aber niemals auf Dauer!

Thesenpapier zur Unterwanderung der DM Hessen: DM Orga 092

*DM-Intranet-Forum-Beitrag_MarkusSchneider_2017-5-14

Video: https://youtu.be/JdiffilUS9k