Bundestagswahl gefälscht! Deutsche Mitte sammelt Beweise!

Der Bundeswahlleiter hat bekanntgegeben, die Deutsche Mitte habe in der Bundestagswahl vom vergangenen Sonntag, 24. September 2017, eine Stimmenanzahl von 63.133 erreicht.

Dies ist nachweislich falsch. Bei der Deutschen Mitte gehen laufend Zeugenaussagen ein, dass in einzelnen Wahllokalen weniger Stimmen für die DM verzeichnet wurden, als nachweislich und durch eidesstattliche Versicherungen der Wähler gestützt tatsächlich abgeben wurden.

Diese Hinweise stützen das größere Bild:

  1. Allein die Facebook-Seite des Bundesvorsitzenden Christoph Hörstel zählt knapp 100.000 „Likes“. Seine Videos erreichen durchschnittlich rund 100.000 Menschen, oftmals deutlich mehr, weil zahlreiche andere Kanäle Ausschnitte oder Voll-Kopien veröffentlichen.
  2. Auf der Facebook-Seite des DM-Vorsitzenden wurden in den letzten zwei Tagen vor der Wahl mehr als 1,1 Millionen Nutzer erreicht, 420.000 riefen das Video auf.
  3. Türken und andere Muslime haben in größeren Zahlen für die Deutsche Mitte gestimmt, allein aus diesem Kreis werden mehrere hunderttausend Stimmten erwartet.
  4. Auch zahlreiche Russlanddeutsche haben für die DM gestimmt.
  5. Die deutsche Wahlsoftware ist unsicher.

Die Deutsche Mitte wird beim Bundeswahlleiter, bei Bundesregierung und OSZE  in den kommenden Tagen Protest einlegen – und hat im DM-Online-Forum eine besondere Seite für registrierte Gäste freigeschaltet, wo Zeugen ihre entsprechenden eidesstattlichen Erklärungen abgeben können.

Hinweis:

Eidesstattliche Erklärungen unterliegen Formvorschriften, deshalb hier die Formulierungshilfe:

Über die Bedeutung einer eidesstattlichen Erklärung belehrt, insbesondere über die strafrechtlichen Folgen einer wissentlich falsch abgegebenen eidesstattlichen Erklärung und in dem Wissen, dass diese eidesstattliche Erklärung zur Vorlage bei Gericht dient, versichere ich folgendes

an Eides statt:

Zur Person

Name, Geburtsdatum, Geburtsort, Wohnort mit: PLZ, Ort, Straße, Hausnummer, zusätzliche Angaben

Zur Sache

Ich, Vorname Zuname, versichere hiermit …    

 

Hinweise auf Wahlfälschungen können im Forum abgegeben werden

oder bitte einsenden per

  • Mail an: gs(AT)deutsche-mitte.de
  • Post: Deutsche Mitte, Generalsekretär, Pariser Platz 4a, 10117 Berlin